Projekte des Instituts

Drittmittelprojekte - DFG Förderung

Drittmittelprojekte

  • Treiber des Wandels: Der Prozess der Adoption von komplexen Technologien in Sub-Sahara Afrika
    Die Forschung fokussiert den multidimensionalen Prozess der Technologieadoption in kleinbäuerlichen Haushalten. Es werden Primärdaten aus zwei Agroforstprojekten in Kenia, Malawi und Sambia gesammelt. Zu den wichtigsten Forschungsaspekten gehören die Identifizierung von Determinanten des Adoptionsprozesses komplexer Agroforsttechnologien und die Analyse spezifischer Anreize zur Förderung von Innovationen. Weiterhin werden Bestrebungen der Kleinbauern und deren Einfluss auf das Adoptionsverhalten analysiert.
    Team: M. Sc. Luzia Deißler, Prof. Dr. Ulrike Grote, Dr. Kai Mausch
    Jahr: 2021
    Förderung: Arbeitsgemeinschaft für Tropische und Subtropische Agrarforschung (ATSAF), World Agroforestry (ICRAF)
    Laufzeit: 01.04.2021 - 01.03.2024
  • Wasserstoff in der nachhaltigen Luftfahrt: Makroökonomische Auswirkungen und staatliche Eingriffe
    Deutschland benötigt Alternativen zu fossilen Brennstoffen, um die Energiewende und die Klimaziele 2050 zu erreichen. Dabei ist Wasserstoff ein vielversprechender Ansatz. Das Momentum einer Wasserstoffwirtschaft betrifft auch den Luftfahrtsektor. Das Ziel des Projektes ist eine volkswirtschaftliche Bewertung der Wasserstoffumstellung in Deutschland und ihrer Auswirkungen auf die Luftfahrt. Es wird ein volkswirtschaftliches Simulationsmodell entwickelt.
    Leitung: Dr. Steven Gronau
    Team: Dr. Steven Gronau, M.Sc. Tobias Müller, B.Sc. Manuel Ehmann & B.Sc. Caroline Schwechheimer (Stud. Hilfskraft)
    Jahr: 2021
    Förderung: DFG Exzellenzcluster “SE²A – Sustainable and Energy Efficient Aviation”
    Laufzeit: 01.12.2021 - 31.05.2023
  • Welfare Impacts of Sustainable Intensification Technologies in Smallholder Rice-Wheat Cropping Systems of the Eastern Indo-Gangetic Basin
    This research project evaluates the drivers and impacts of sustainable intensification (SI) technology adoption by smallholder farmers in the rice-wheat cropping systems of the Eastern Indo-Gangetic Basin (EIGB).
    Leitung: PD Dr. Trung Thanh Nguyen
    Team: PD Dr. Trung Thanh Nguyen, Gokul P. Paudel, Dr. Jordan Chamberlin, Dr. Peter Craufurd
    Jahr: 2021
    Förderung: Council for Tropical and Subtropical Agricultural Research (ATSAF), International Maize and Wheat Improvement Center (CIMMYT)
    Laufzeit: 01.04.2021 – 01.03.2024
  • Solidarity during the Covid-19 Outbreak: Evidence from Experimental Survey from Vietnam
    The Covid 19 pandemic has massively damaged human lives in many aspects. Apart from fatal damages and massive welfare losses, the pandemic also causes many societal issues, i.e., conflicts and inequality among and within different communities. The project aims (i) to investigate social preferences heterogeneity during the Covid-19 pandemic, and (ii) to examine mechanisms triggering social preferences during the Covid-19 outbreak. The study site of the project is Vietnam.
    Leitung: PD Dr. Trung Thanh Nguyen
    Team: PD Dr. Trung Thanh Nguyen, Dr. Thong Q. Ho, Dr. Dil Rahut
    Jahr: 2021
    Förderung: Asian Development Bank Institute
    Laufzeit: 1.10.2021-30.3.2022
  • Tanzanian Socio Economic Panel Project (TASEP)
    TASEP steht für „Tanzanian Socio Economic Panel“. Das Ziel dieses Forschungsprojektes ist es, neben der Wohlfahrts- und Ernährungssituation der ländlichen Bevölkerung Tansanias, das unternehmerische Handeln der Haushalte sowie die Lebenszufriedenheit und Resilienz der Menschen vor Ort besser zu verstehen. Darüber hinaus zielt das Projekt darauf ab, die lokalen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie und die genutzten Bewältigungsstrategien der ländlichen Bevölkerung zu beleuchten sowie langfristige rurale Entwicklungen in von extremer Armut gekennzeichneten, entwicklungsländlichen Regionen abzubilden.
    Leitung: Prof. Dr. Ulrike Grote, Prof. Dr. Anja Faße, Prof. Dr. Christiana Weber
    Team: Prof. Dr. Ulrike Grote, Brigitte Ruesink, Eva Seewald
    Jahr: 2021
    Laufzeit: seit 2021
  • Mehr Resilienz durch Digitalisierung? Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Vermarktung und den Onlinehandel in der Land- und Ernährungswirtschaft
    Das Ziel des Forschungsvorhabens ist es zu untersuchen, inwieweit in der Land- und Ernährungswirtschaft als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie die Digitalisierung insbesondere mit Blick auf die Vermarktung befördert wird und inwieweit diese einen Einfluss auf die Resilienz verschiedener landwirtschaftlicher Betriebscluster hat.
    Leitung: Prof. Dr. Ulrike Grote
    Team: Prof. Dr. Ulrike Grote, Robyn Blake-Rath
    Jahr: 2021
    Förderung: Edmund Rehwinkel-Stiftung der Landwirtschaftlichen Rentenbank
    Laufzeit: 2021-22
  • Wechselwirkungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen im ländlichen Sambia: Eine dynamische agenten-basierte Modellierungsanwendung
    Das Forschungsprojekt befasst sich mit einem Flüchtlingslager im ländlichen Sambia, welches einen erheblichen Zustrom von Menschen aus der benachbarten Demokratischen Republik Kongo verzeichnet. Kernziel des Projekts ist die Untersuchung der Wechselwirkungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen im ländlichen Sambia im Kontext der steigenden Zahl von Flüchtlingsbewegungen und der damit verbundenen Herausforderung, langfristige Lösungen zu erarbeiten.
    Leitung: Dr. Steven Gronau
    Team: Dr. Steven Gronau, M.Sc. Brigitte Ruesink
    Jahr: 2020
    Förderung: Leibniz Young Investigator Grant der Leibniz Universität Hannover
    Laufzeit: 01.07.2020 – 30.09.2022
    © Steven Gronau