Projekte des Instituts

Drittmittelprojekte - DFG Förderung

Drittmittelprojekte

  • Treiber des Wandels: Der Prozess der Adoption von komplexen Technologien in Sub-Sahara Afrika
    Die Forschung fokussiert den multidimensionalen Prozess der Technologieadoption in kleinbäuerlichen Haushalten. Es werden Primärdaten aus zwei Agroforstprojekten in Kenia, Malawi und Sambia gesammelt. Zu den wichtigsten Forschungsaspekten gehören die Identifizierung von Determinanten des Adoptionsprozesses komplexer Agroforsttechnologien und die Analyse spezifischer Anreize zur Förderung von Innovationen. Weiterhin werden Bestrebungen der Kleinbauern und deren Einfluss auf das Adoptionsverhalten analysiert.
    Team: M. Sc. Luzia Deißler, Prof. Dr. Ulrike Grote, Dr. Kai Mausch
    Jahr: 2021
    Förderung: Arbeitsgemeinschaft für Tropische und Subtropische Agrarforschung (ATSAF), World Agroforestry (ICRAF)
    Laufzeit: 01.04.2021 - 01.03.2024
  • Wechselwirkungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen im ländlichen Sambia: Eine dynamische agenten-basierte Modellierungsanwendung
    Das Forschungsprojekt befasst sich mit einem Flüchtlingslager im ländlichen Sambia, welches einen erheblichen Zustrom von Menschen aus der benachbarten Demokratischen Republik Kongo verzeichnet. Kernziel des Projekts ist die Untersuchung der Wechselwirkungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen im ländlichen Sambia im Kontext der steigenden Zahl von Flüchtlingsbewegungen und der damit verbundenen Herausforderung, langfristige Lösungen zu erarbeiten.
    Leitung: Dr. Steven Gronau
    Team: Dr. Steven Gronau, M.Sc. Brigitte Ruesink
    Jahr: 2020
    Förderung: Leibniz Young Investigator Grant der Leibniz Universität Hannover
    Laufzeit: 01.07.2020 – 30.06.2022
    © Steven Gronau